Geschichte

(Fortsetzung... von Seite 3)

Der Musikzug unter Albin Schiebel Karl Metzger hatte den Musikzug im Laufe der Zeit zu einem echten Klangkörper ausgebildet, und stand mit Leib und Seele als Dirigent vor seinem Orchester. So geschah es, daß beim Afferder Zeltfest 1964 nicht alle Töne den gewünschten entsprachen. Ein Kamerad hatte es mit den Noten wohl nicht so genau genommen, was dazu führte, daß er nach wiederholtem Falschspielen die Mütze von Karl Metzger an den Kopf geworfen bekam.

Im Jahre 1966 übernahm für kurze Zeit Heinz Hoffmann die Ausbildung, die er 1967 an Albin Schiebel übergab, der in Hameln nicht zuletzt durch seine Tätigkeit als Rattenfänger bekannt war. Volle zehn Jahre war er trotz seines hohen Alters immer zur Stelle, und verlieh dem Musikzug aus Afferde einen unverwechselbaren Charakter.

 

<<< zurück | weiter lesen >>>