Geschichte

1957 ein denkwürdiges Jahr...

Man erinnert sich an alte Zeiten und beschäftigt sich mit dem Gedanken, wieder einen Musikzug ins Leben zu rufen. Dieser sollte an die Tradition der Afferder Feuerwehr anknüpfen, denn hier hat in der Zeit von der Jahrhundertwende bis in die Wirren des 2. Weltkrieges ein Musikzug existiert. Ein altes Bild im Gerätehaus zeugt noch von dieser Zeit. Doch wie so vieles geht auch dieses nicht ohne Geld, denn Instrumente waren auch damals schon teuer, und von diesem ersten Musikzug gab es leider kaum noch Vermachenschaften. Hier half nur eine Spendenaktion, die der zu dieser Zeit amtierende Gemeindebrandmeister, Wilhelm Ebeling, anregte. Unentwegte Gespräche mit den örtlichen Firmen und Geschäften, Haussammlungen bei den Ortsbewohnern und nicht zuletzt Spenden der Mitglieder der Wehr erbrachten die stolze Summe von 3.600 DM. Im Gegensatz zu heute konnte mit diesem Betrag das Nötige angeschafft werden, wenn dieses auch aus gebrauchten Instrumenten bestand. Jedoch reichte das Geld, um eine große Trommel, einige Trompeten, Flügelhörner und 2 Tenorhörner zu beschaffen. Und nun konnte es im Spätsommer 1958 losgehen. Achtzehn Mann begannen fleißig Noten und Instrumente zu erlernen. Diese Zugstärke wurde durch verschiedene Ab- und Zugänge längere Zeit gehalten.

 

weiter lesen >>>